AVOCADO CHEESECAKE

thumb-avocado-cakeGlutenfrei, lowcarb, proteinreich, gesund – so ein Avocado Cheesecake ist fast zu gut, um wahr zu sein. Auch wenn der klassische New York Cheesecake geschmacklich sicher nicht zu besiegen ist, übertrumpft ihn die gesunde Version in Hinblick auf die Nährwertbilanz haushoch. Und schnell gemacht ist er auch!

Please scroll down for the English version of this post. 

Was du brauchst:

  • 100g Mandelmehl
  • 2 Eier
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • Eine Prise Salz
  • 300g Frischkäse
  • ½ Zitrone
  • 4-5 reife Avocados (je nach Größe)
  • Nach Wahl Vanille-Proteinpulver / Xucker / Agavidendicksaft zum Süßen
  • 2 Kiwis, Cocosflakes oder Chocolate Nibs zum Dekorieren

cake-1

 

Zunächst starten wir mit dem Boden. Hierfür werden die beiden Eier getrennt und das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz steif geschlagen. Das Mandelmehl wird mit dem Eigelb und einem Teelöffel Packpulver vermengt und anschließend vorsichtig unter die Eiweißmasse gehoben. Den fertigen Zeig in eine gefettete Form geben, glattstreichen und festdrücken. Anschließend wandert er für etwa 20 min bei 170 Grad in den Ofen.

cake-3

Für die Creme werden die Avocado entkernt und klein geschnitten. Sie sollten nicht zu fest sein, so dass sie sich gut verarbeiten lassen. Zu den Avocados gesellt sich der Frischkäse sowie der Saft einer halben Zitrone. Anschließend könnt ihr die Creme nach Belieben süßen. Etwa mit 50g Xucker, Vanille-Proteinpulver für eine extra Portion Eiweiß oder auch mit Agavendicksaft. Anschließend wird alles verquirlt, bis eine cremige, glatte Masse entstanden ist.

Sobald der Boden abgekühlt ist, könnt ihr die Avocado-Masse darauf verstreichen uns sie nach Belieben mit Kiwis, Cocosflakes oder Chocolate Nibs dekorieren.

cake-2

Gönnt eurem fertigen Werk schließlich rund zwei Stunden im Kühlschrank, bevor ihr es ganz ohne schlechtes Gewissen vernascht.

cake-4

This is what you need:

  • 100g almond flour
  • 2 eggs
  • 1 teaspoon baking powder
  • A pinch sea salt
  • 300g cream cheese
  • ½ lemon
  • 4-5 avocados (depending on their size)
  • Protein powder / xucker / agave syrup as a sweetener (chose your favorite)
  • 2 kiwis, coconut flaces or chocolate nibs as decoration

We are starting with the base. Seperate the yolk from the albumen before whipping the albumen togther with a pinch of sea salt until it’s stiff. Mix the yolk with the almond flour and the baking powder. Be careful when bringing both parts of the base – stiff albumen and almond flour mixture – together afterwards. The greased baking tin with the base should then stay in the oven for approx. 20 minutes at 170 degrees Celcius.

In the meantime you can prepare your cream. Remove the cores from the avocados before mixing them with the creamcheese and the juice of half a lemon. Now you can sweeten the cream with the sweetener you chose – go for protein powder with vanilla flavour if you like to add some extra protein. 50g xucker or agave syrup also do their job. Scramble everything until it’s a smooth creme.

As soon as the base is cooled of, you can start to spread the cream on it. There are hundreds of option to decorate you cheesecake – I chose two kiwis matching the color of the cake.

Give your cheesecake the chance to relax in the fridge for two hours befor you treat yourself with the first piece – without any bad conscience.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s