(MIAMI) BEACH PLEASE!

miami-thumb

Genug von Orlando? Nicht nur dann solltet ihr euch den Mietwagen schnappen und in Floridas Süden aufbrechen. Je nachdem wie weit ihr fahrt, erwarten euch dort nicht nur coole Bars und weiße Sandstrände, sondern auch echtes Karibik-Feeling.

Please scroll down for the English version of this blogpost.

Wenn euer Urlaubszeitplan es zulässt, solltet ihr anstelle der schnöden Highway-Route unbedingt zumindest auf dem letzten Stück eurer Reise die A1A fahren. Für alle, deren rechter Fuß mit dem Gaspedal verwachsen ist, sind die Geschwindigkeitsbegrenzungen hier nichts, für alle anderen gibt es aber einiges zu gucken. Vor allem lässt es sich entlang der Villen mit Meerblick wunderbar träumen.

In Miami Beach angekommen beginnt der Tag am besten mit einer ausgiebigen Stärkung. Eine schier endlose Frühstücks- und Brunch-Karte findet ihr im „Juice and Java“ – von Vollkornwaffeln mit Erdbeeren über Gemüse-Omelett bis hin zur Acai-Bowl. Hübsche Einheimische, die hier nach ihrem Morning-Workout ihren Superfood-Smoothie trinken, inklusive.

miami-1

Wer selbst aktiv werden will, sollte unbedingt die Laufschuhe schnüren und den Fuß- und Radweg am Strand entlang joggen. Da Sport in Miami Beach ganz offensichtlich zum guten Ton gehört, gibt es in vielen Parks auch Outdoor-Gyms, also Geräte, an dem ihr in Anschluss an euren Lauf ein kleines Kraft- oder Flexibilitätstraining absolvieren könnt. Einfach zu entspannend und aufs Meer schauen lässt sich hier aber mindestens genauso gut.

Mindestens einmal im Jahr blickt auch die internationale Kunstszene gespannt auf Miami. Denn im Dezember findet dort jedes Jahr die Art Basel statt. Neben den Künstlern bevölkern dann auch viele Stars und Sternchen das Stadtviertel Wynwood, mit all seiner Street-Art. Jenseits der Art Basel wird Wynwood mittlerweile hauptsächlich von Hipstern bevölkert. Entsprechend hoch ist auch die Dichte an kleinen Shops und Cafés. In letzteren stattet ihr euch am besten mit einem Chai Tea Soy Latte aus, bevor ihr die Gegend erkundet. Hinter jeder Hausecke wartet ein neues Fotomotiv!

key-west-20

Miami Beach ist berühmt für sein Nachtleben. Wer Lloret de Mar und den Ballermann mag, der wird den Sunset Boulevard lieben! Es mag sein, dass ich der lokalen Club-Szene unrecht tue oder langsam aber sicher alt und langweilig werde, aber tatsächlich hat mich Miami Beachs Flaniermeile eher enttäuscht als entfesselt. Zum Leute gucken gibt es aber sicher kein besseres Plätzchen. Wer das Ganze mit vollem Magen tun möchte, setzt sich dazu in Newscafé und genehmigt sich ein paar Fries und einen Drink.

In zweiter Reihe und daher zumindest etwas ruhiger gelegen befindet sich das Taquisa. Die Karte ist genauso klein wie lecker mit einer Auswahl an Tacos und anderen Snacks. Unbedingt den Quinoa Salat mit einer extra Portion Guacamole probieren! Für Mutige gibt’s den Taco sogar mit knuspriger Grashüpfer-Einlage.

Processed with VSCO with m5 preset

Deutlich weniger Mut bedarf es für dich Küche des Diners in der 11. Straße. Dieser Diner ist sicherlich kein Geheimtipp mehr, aber die beste Anlaufstelle für ein richtig amerikanisches Frühstück mit Pancakes, Milchshake und co. So gut gestärkt lässt es sich auch viel besser die lange Fahrt nach Key West überstehen. Aber dazu ein andermal mehr…

 

You’re done with Orlando? This hasn’t to be the only reason for grabbing your car and heading to Miami. Depending on how far you drive, you are going to find not only nice bars and white beaches but real Caribbean feeling.

If your vacation schedule allows you to, you should skip the boring highway route and drive at leat the last miles on the A1A. I have to admit that it will drive you crazy if you’re a race driver, everyone else will enjoy the view on all the beautiful mansions to the fullest. Never stop dreaming!

miami-8

After arriving in Miami beach, it’s time for a little (or not so little) snack. At „Juice and Java“ you can find a never ending range of breakfasts and lunch choices – no matter if you would like to go fort he wholegrain waffle with strawberries or the acai bowl. Don’t miss the good-looking locals who pickup their fresh juices after their morning workout.

Who prefers working out itself should definitely grab the running shoes for a run at the beach – there is a pretty nice walk- and bikeway right next to it. Being active seems to be constitution in Miami Beach, you can see that in the number of outdoor gyms you can find in the parks or near the beaches.

miami-4

At least once a year the international art scene focuses on Miami. Because every December Miami is hosting the art fair Art Basel. At this time of the year you will find – besides to artists and collectors – lots of stars and celebrities at Wynwood. From January to November Wynwood is a little more quiet yet not less interesting. Due to the frequency of hip twens in this area, there are several pretty nice Cafés and shops here too. Here you can order a Chai Tea Soy Latte before exploring this part oft he city. Hold your cam ready – there are tons of great picture spots!

Miami beach is famous for its nightlife. Who likes Lloret de Mar and Ballermann 6 will definitely love Sunset Boulevard! Please don’t get me wrong, I can’t judge because I’ve only been there once, I’m probably just growing old, but I was rather disappointed by the boulevard. It’s perfect to watch pretty people passing by though. Have a drink at the Newscafé and enjoy the view.

miami-11

Second row you can find Taquisa, a pretty small yet delicious Taco bar with not only interesting taco styles (are you brave enough to try the grasshopper taco?) but also a great Quinoa salad you definitely have to order with extra Guacamole.

You’ll need less bravery but a little more patience to catch a seat at the 11th Street Diner. It might not be an insider tip anymore, you should have some pancakes and milkshakes here though. They are the perfect base for your roadtrip to Key West. But that’s another story…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s